masterplan_ringgleis_kleinIn der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts von der „Braunschweigische Landes-Eisenbahn-Gesellschaft“ gebaut, bildete das Ringgleis eine annähernd ringförmige Bahnanlage rund um die Braunschweiger Innenstadt, mit mehreren Stationen wie dem Hauptbahnhof, Nordbahnhof, Ostbahnhof und dem Westbahnhof.
Die Eisenbahn wurde zum Motor für die wirtschaftliche Entwicklung Braunschweigs. Insbesondere im Westen siedelten sich entlang der Strecke zahlreiche Industriebetriebe an.
So diente der westliche Streckenbereich mit dem Westbahnhof insbesondere dem Umschlag von Gütern. Nach Standortverlegungen vieler ansässiger Betriebe kam es zur Stillegung von Strecken und dann  in den 1980er Jahren zur Schließung.
Seitdem entwickelte sich im Westlichen Ringgebiet ein charakteristisches Nebeneinander von Industriebrachen, Wohnquartieren und Gewerbegebieten.
Im Jahre 2001 wurde das westliche Ringgleis im Sanierungsgebiet Westliches Ringgebiet in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Langfristiges Ziel war es, das komplette ehemalige Ringgleis für Fußgänger und Radfahrer in Form eines  lokalen Wegenetzes auszubauen und in ein überregionales Rad- und Wanderroutennetz zu integrieren.

ringgleis_logo_miniIm Laufe des Jahres 2015 wurde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des gesamtstädtischen Arbeitskreises Ringgleis und der fachlichen Unterstützung durch das Braunschweiger Design Büro Cubus Marke+Design ein Logo für das Ringgleis entwickelt. Das Logo und eine entsprechende Beschilderung sollen dazu beitragen, dass der Verlauf der Ringgleisroute für Fußgänger und Radfahrer gut zu erkennen ist.

ringgleis_titelbild_flyer_stadtBs_gesamt_mini

Einen Flyer mit weiteren Informationen zum Thema Ringgleis gibt es zum Mitnehmen beim Bürger-Service im Rathaus und in der Tourist Info, Kleine Burg 14. Wer möchte, kann den Flyer hier online lesen.