Die „Neue Westpost“ wurde im Jahre 2007 gegründet und erscheint einmal im Monat. Mit einer Auflage von 12000 Exemplaren werden alle Haushalte im gesamten westlichen Ringgebiet erreicht. Sie ist unabhängig und politisch und weltanschaulich nicht gebunden.
Ziel der Zeitung ist, die Bewohnerinnen und Bewohner über das Stadtteilleben im Westlichen Ringgebiet und die Projekte, Veranstaltungen und Maßnahmen der Stadterneuerung im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ zu informieren. Darüber hinaus soll das konfliktfreie Zusammenleben der Bewohnerinnen und Bewohner gestärkt und Vorbehalte, Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit abgebaut werden
Herausgegeben wird die Stadtteilzeitung vom Verein zur Herausgabe der „Neuen Westpost“.
Auf ehrenamtlicher Basis schreiben und redigieren die Mitglieder des Vereins Artikel, gestalten das Layout, akquirieren Anzeigenkunden und organisieren den Druck und die Verteilung.
Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich gerne im Stadtteilbüro beim Quartiersmanagement plankontor melden.

Die anfallenden Druckkosten werden von den Firmen getragen, deren Anzeigen hier auf der Seite abgebildet sind. Für diese monatliche Unterstützung möchten wir uns herzlich bedanken.

Die Ausgabe November 2018 steht hier zum lesen und herunterladen bereit.
Neue Westpost November 2018

 

Für Fragen zu Veröffentlichungen in der „Neuen Westpost“ (Druck) wenden Sie sich bitte an:
Verein zur Herausgabe der Zeitung „Neue Westpost“
c/o plankontor GmbH,
Hugo-Luther-str. 60A, 38118 Braunschweig,
Tel.: 0531-2 80 15 73,
e-mail: info@neue-westpost.de

Sie möchten in der „Neuen Westpost“ (Druck) inserieren? Ihr Ansprechpartner:

Sie möchten im Westring-Online-Portal inserieren? Ihr Ansprechpartner: